Letzte Aktualisierung: 08.12.2016

 

Gewerbeversicherung 2016 - Alle Gewerbeversicherungen im Vergleich

Gewerbeversicherung - Oberbegriff für alle Absicherungen im gewerblichen Bereich

Die Gewerbeversicherung ist der Oberbegriff für sämtliche Versicherungen, die von Unternehmen, Firmen, Selbständigen, Freiberuflern und insbesondere Existenzgründern abgeschlossen werden können. Auch Angestellte oder Beamte können sich in Einzelfällen durch eine Gewerbeversicherung absichern (bspw. Ärzte). Typische Versicherungen, die zu den Gewerbeversicherungen zählen, sind vor allem die Berufshaftpflichtversicherung, die Betriebshaftpflichtversicherung, die Firmenrechtsschutzversicherung, die Praxisversicherung und die Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung. Bei allen Gewerbeversicherungen ist stets zu prüfen, inwieweit eine Notwendigkeit zur Absicherung im Rahmen der unternehmerischen bzw. selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeit besteht. Bei der gewerblichen Absicherung ist somit auch zu unterscheiden, ob es sich um eine existenzabsichernde Gewerbeversicherung handelt. Eine existenzabsichernde Gewerbeversicherung ist bspw. eine Betriebshaftpflichtversicherung oder eine Berufshaftpflichtversicherung. Eine nicht existenzabsichernde Versicherung setzt sich je nach den spezifischen Bedürfnissen des jeweiligen Unternehmens zusammen.

Gewerbeversicherung - Was ist versichert? Gewerbeversicherung
Gewerbeversicherung für viele Freiberufler,
Selbständige, Firmen und Unternehmen

Die abgesicherten Risiken einer Gewerbeversicherung ergeben sich stets nach dem jeweiligen Berufsbild. Im Allgemeinen sind bei allen Gewerbeversicherungen folgende Risiken abgesichert:

 

Für einige Berufe, bei deren Ausübung nicht die Verursachung von Personenschäden oder Sachschäden, sondern von reinen Vermögensschäden im Vordergrund steht, werden spezielle Gewerbe-Konzepte für reine Vermögensschäden im Rahmen der Gewerbeversicherung angeboten, welche folglich als Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung bezweichnet werden. Zu diesen Berufsbildern zählen bspw. die Architekten und Ingenieure.

Gewerbeversicherung als Oberbegriff vieler Absicherungsbereiche

Zum Oberbegriff der Gewerbeversicherung zählen eine Vielzahl von Versicherungen im gewerblichen Bereich, welche von Firmen, Unternehmen, Vereinen, aber auch von Einzelunternehmen bzw. Selbstständigen oder Freiberuflern abgeschlossen werden können. Zu den häufigsten Gewerbeversicherungen zählen nachfolgend aufgelistete Versicherungen:

 

Wer benötigt eine Gewerbeversicherung?

Wer selbstständig, freiberuflich oder als Unternehmer tätig ist, stellt sich oftmals die Frage, welche Gewerbeversicherungen er tatsächlich benötigt. Aufgrund der großen Auswahl ist es nicht immer ganz einfach, die richtigen Gewerbeversicherungen zu finden. Neben einer Betriebshaftpflicht ist je nach Art der beruflichen Tätigkeit auch eine Betriebsunterbrechungsversicherung, Vermögensschadenshaftpflicht, Elektronikversicherung oder ein Firmenrechtsschutz sinnvoll.

Unabhängig von der Größe eines Unternehmens gibt es bei der Geschäftsführung immer gewisse Risiken zu berücksichtigen. Dies gilt sowohl für Existenzgründer wie auch für etablierte Firmen, die schon längere Zeit auf dem Markt tätig sind. Dabei unterscheiden sich die Risiken deutlich von denen bei Privatpersonen. Kommt es beispielsweise zu einem Schaden bei der Produktion sind damit zumeist neben dem reinen Sachschaden auch noch Umsatzeinbußen vorhanden. Dazu müssen je nach Art des Unternehmens auch spezifische Risiken berücksichtigt werden. Unternehmen aus der Chemiebranche sollten sich so gegen mögliche Schäden durch giftige und gefährliche Stoffe absichern. Doch auch für kleine Unternehmen und Einzelpersonen machen Gewerbeversicherungen wie ein Firmenrechtsschutz durchaus Sinn. Mit dieser lassen sich die finanziellen Folgen eines Rechtsstreits absichern.

Individuelle Gewerbeversicherung

Jede Form der unternehmerischen Tätigkeit ist anders, wodurch auch unterschiedliche Risiken abgesichert werden müssen. Dazu sollte auch die Deckungssumme individuell nach dem jeweiligen Bedarf vereinbart werden. Hierbei kommt es insbesondere auf die Auftragswerte an, mit der eine Firma in der Regel zu tun hat. Weitere Kriterien für den Versicherungsschutz sind die Anzahl der Mitarbeiter sowie die vorhandenen Kapitalwerte eines Unternehmens. Sind alle diese Daten bekannt, lassen sich genau die Leistungen versichern, die auch tatsächlich benötigt werden. So kann eine Unterversicherung bzw. Überversicherung verhindert werden.

Gewerbeversicherung Vergleich

Das Angebot an Gewerbeversicherungen ist sehr groß und je nach Assekuranz können sich die Leistungen und Prämien mitunter deutlich voneinander unterscheiden. Deshalb ist es wichtig, vor Abschluss einer Gewerbeversicherung die vorhandenen Angebote und Anbieter genau miteinander zu vergleichen. Doch auch wer bereits über die erforderlichen Gewerbeversicherungen verfügt, sollte regelmäßig überprüfen, ob die integrierten Leistungen noch auf dem neuesten Stand sind. Durch einen Wechsel besteht oftmals die Chance auf einen umfassenderen Versicherungsschutz zu geringeren Prämien.

 

Gewerbeversicherung Vergleich 2016

Gewerbeversicherung Angebote 2016

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein
Angebot für eine Gewerbeversicherung an.


Gewerbeversicherung Themen

Verwandte Themen zur Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung Vergleich
Das Informations- und Vergleichsportal zur Gewerbeversicherung
Berufshaftpflicht · Betriebshaftpflicht · Vermögensschadenhaftpflicht · Rechtsschutz · u.a.

Gewerbeversicherung Angebote 2016 - Aktuelle Vergleiche - Rechner

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Informationsseite zur Gewerbeversicherung mit 4.9 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 545 Besucher eine Bewertung abgegeben.